Das Klybeck-Areal, die Keimzelle der Basler Life Sciences, wird bald zur Neustadt. Fotos: Christian Aeberhard

Partizipation für das Klybeck-Areal

Im Rahmen der Arealentwicklung klybeckplus starten die Planungsfirmen und der Kanton Basel-Stadt ein Partizipationsprogramm für Anwohnerinnen und Anwohner.

Ab Ende Mai sollen im Rahmen des städtebaulichen Leitbildprozesses für das Klybeckareal Themen wie das Zusammenspiel von Wohnen und Arbeiten, der Umgang mit Freiräumen und Mobilität oder die Bedeutung der Schulareale vertieft öffentlich diskutiert werden. Die Reihe der geplanten Veranstaltungen beginnt am 27. Mai mit einer digitalen Informations- und Diskussionsveranstaltung. Von Ende Mai bis Mitte Juni finden verschiedene Diskussionsrunden statt, mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen, Migrantinnen und Migranten sowie Gewerbe- und Wirtschaftsvertretungen. Vom 17. bis zum 19. Juni 2021 finden öffentliche Veranstaltungen für alle interessierten Baslerinnen und Basler mit Workshops, Diskussionsrunden und Führungen statt.Im Mai und Juni 2021 wird zudem ein mobiles Informationszentrum unterwegs sein, im Juni ist zudem eine Onlineumfrage zum Stand der planerischen Überlegungen vorgesehen. Das städtebauliche Leitbild für das Klybeckareal soll im Herbst 2021 vorliegen. «Die Planungspartner Swiss Life, Rhystadt AG und der Kanton Basel-Stadt rufen alle Interessierten zum Dialog und zur Beteiligung auf und hoffen auf ein grosses Interesse und eine zahlreiche Teilnahme», heisst es in der heutigen Medienmitteilung. Alle Infos gibt es unter www.klybeckplus.ch.

close

Kommentare

Zukunft Klybeck 21.04.2021 17:02
Ergänzend kann erwähnt werden, dass der Verein Zukunft.Klybeck schon seit mehreren Jahren kreative Workshops veranstaltet, Podiumsdiskussionen organisiert, Geruillaaktion durchführt und bestrebt ist ein Stadtlabor einzurichten (Informationsort, Bibliothek und Wissenssammlung zum Thema Partizipation & Städtebau) für die interessierte Bevölkerung. Partizipation ist auch eines der 3 Anliegen der Initiative Basel Baut Zukunft vom Verein. Mehr zum Verein: www.zukunftklybeck.ch und zur Initiative: www.baselbautzukunft.ch
Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen