Website des frisch gegründeten Raumforums Aargau.

Neues Forum für die Aargauer Raumentwicklung

Letzte Woche wurde in Lenzburg das «Raumforum Aargau» gegründet. Der Verein will zum Diskurs über Architektur und Raumplanung beitragen.

Fünf Menschen stehen hinter dem Vereein: Architekt Beat Schneider ist Präsident und mit ihm den Vorstand bilden Samuel Flückiger, Architekt und Raumplaner, Verena Frey, Innenarchitektin, Maja Stoos, Architektin, Rafael Zulauf, Architekt, und Rainer Zulauf, Landschaftsarchitekt. Letzterer sowie Beat Schneider sind auch Mit- und Bindeglieder zur Gruppe Bibergeil, die in den letzten Jahren mehrfach Thesen für die Aargauer Raumentwicklung zur Diskussion gebracht hat.

Man wolle den Dialog über Architektur und Raumplanung mit den gesellschaftlichen und klimatischen Herausforderungen verknüpfen, schreibt das frisch gegründete Raumforum; man wolle Stellung beziehen, sich in die öffentliche Diskussion einmischen und eine breite Öffentlichkeit ansprechen. Es plant jährliche Veranstaltungsreihen, die im Kanton verteilt stattfinden sollen. 2022 heisst das Jahresthema «Treffpunkt Aargau – auf der Suche nach unseren gemeinschaftsbildenden Räumen» mit Anlässen im Shoppi Tivoli Spreitenbach, in der Aarauer Siedlung Telli sowie in Bad Zurzach.

Finanzieren sollen das Raumforum Aargau Mitglieder-, Gönner- und Sponsoringbeiträge. Die Anlässe sind dagegen frei und gratis zugänglich. Letzten Mittwoch wurde das Raumforum Aargau im Stapferhaus in Lenzburg aus der Taufe gehoben.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen