So sollen die Pflanzabstände verkleinert werden.

Neue Zürcher Regelungen für Bäume und Begrünungen

Die Zürcher Baudirektion schickt Regeln für «mehr grün und blau statt grau» in die Vernehmlassung. Pflanzabstände sollen deutlich verkleinert, die Unterbauung beschränkt werden.

Der grosskronige Baum ist das Sehnsuchtsobjekt des Klimaschutzes und der Anpassung an das wärmere Klima in der Stadt. Bloss – er hat keinen Platz. Er kann nicht in die Tiefe wurzeln, wo sich Parkgaragen dehnen, und er wird gefällt, wo seine Krone einem Neubau zu nahe kommt. So weit, so bekannt. Der Kanton Zürich hat nun erstaunlich zügig, anders gesagt, mit der nötigen Dringlichkeit, Regeln für das kantonale Planungs- und Baugesetz ausgearbeitet, die wieder mehr Bäume im Siedlungsgebiet ermöglichen sollen. Konkret will die Baudirektion die Pflanzabstände verkleinern. Heute muss ein Baum vier bis acht Meter Abstand halten zum nächsten Gebäude oder zur Grundstücksgrenze – künftig sollen in beiden Fällen zwei Meter genügen. Die heute nötigen vier Meter zur Strasse sollen ganz entfallen. ###Media_1### Für die Unterbauung von Grundstücken gelten kaum Beschränkungen. Wir denken, der Boden sei unter der Oberfläche unendlich. Hier schlägt die Zürcher Baudirektion zweitens Wege vor, um den ...
Neue Zürcher Regelungen für Bäume und Begrünungen

Die Zürcher Baudirektion schickt Regeln für «mehr grün und blau statt grau» in die Vernehmlassung. Pflanzabstände sollen deutlich verkleinert, die Unterbauung beschränkt werden.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch