Die werdende Bandstadt im Alpenrheintal ist eine der starken Regionen in Europa geworden. Fotos: Wikipedia

Neue Städte in den Alpen

Eine Studie von Avenir Suisse sagt, wie die neuen Bandstädte in den Alpen gestärkt werden sollen und hat viele Zahlen und Daten zusammengetragen. Nun sind – wären – Planerinnen und Architekten gefragt.

Die Schweiz wird zunehmend durch räumliche Disparitäten geprägt und peripheren Regionen droht Bedeutungsverlust. Das Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum konzentriert sich in den grossen Städten und Agglomerationen im Mittelland. Bereits drei Viertel der Einwohnerinnen und Einwohner der Schweiz leben da. Von den zehn grössten Städten (mehr als 50'000 Einwohner) liegt keine im Berggebiet. Diese Entwicklung wirft die Frage auf, wie sich entlegene Talschaften und höhergelegene Regionen des Alpen- aber auch des Jurabogens wirtschaftlich und demografisch stabilisieren lassen. Nun hat Daniel Müller-Jentsch von Avenir Suisse die Studie «Zentrumstäler - Die Haupttäler als Entwicklungsachsen des Berggebietes» vorgstellt. Es ist ein neuer Ansatz zur wirtschaftlichen Entwicklung des Berggebietes vorgeschlagen. Gestalten von Talstädten Die bisher favorisierte Strategie stellte den Bau aufwändiger Verkehrsinfrastrukturen zur besseren Anbindung des Berggebietes an die wachstumsstarken, urbanen Räume in d...
Neue Städte in den Alpen

Eine Studie von Avenir Suisse sagt, wie die neuen Bandstädte in den Alpen gestärkt werden sollen und hat viele Zahlen und Daten zusammengetragen. Nun sind – wären – Planerinnen und Architekten gefragt.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch