Einladung zur Tagung des VLP-ASPAN

Migros, Coop und Co. als Zentrumsplaner

Eine Tagung der Schweizerischen Vereinigung für Landesplanung (VLP-ASPAN) geht einer oft unterschätzten Frage nach: Welche Rolle spielt der Grossdetailhandel bei der Entwicklung von Ortszentren?


«Die Gemeindebehörden und viele Bewohner in Dörfern und Klein- und Mittelstädten beobachten mit Sorge die Entwicklung in ihren Ortszentren», schreibt die VLP in ihrer Tagungseinladung. «Traditionelle Läden verschwinden. Die Erträge auf den Erdgeschossen sinken. Grossverteiler, die während Jahrzehnten Laufkundschaft generierten, ziehen sich zurück. Das öffentliche Leben bricht weg. Geschichtsträchtige Gaststätten schliessen. Die Angebotsdichte nimmt Jahr für Jahr ab.» Als Beispiel wird der Fall Neuhausen am Rheinfall (SH) angeführt: Die Migros suchte einen neuen Standort und entschied sich schliesslich nicht für das Ortszentrum, sondern für ein ehemaliges Industrieareal, wo ein neues Quartier entsteht. Wäre eine andere Lösung möglich gewesen? Die Tagung soll aufzeigen, wie die Städte und Gemeinden in einen Dialog mit den Grossverteilern gelangen, die sich in den letzten Jahren zunehmend aus den Zentren verabschiedet haben. Ziel ist es, sowohl den Detailhandel als auch die Gemeinden für ihre gemeinsame Verantwortung für unsere Ortskerne zu sensibilisieren.

Die Tagung unter dem Titel «Den Detailhandel ins Boot holen» findet am 20. November im Stadtsaal von Wil (SG) statt. Sowohl betroffene Gemeindevertreter als auch Vertreter des Detailhandels nehmen an den Diskussionen teil.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen