Aus Oscar Weber wird Vilan: Im Sommer 1984 beginnt, was nun bald enden könnte. Fotos: Werner Huber

Manor an die Limmat?

Dem Warenhaus Manor an der Bahnhofstrasse droht das Ende – die Miete ist zu hoch. Werner Huber bringt in seinem Kommentar das Papierwerd-Areal als Warenhaus-Standort wieder ins Gespräch.

Ich erinnere mich noch gut, als Oscar Weber 1984 sein Warenhaus an der Zürcher Bahnhofstrasse an die Maus Frères vermietete, die das Haus zum Vilan (heute Manor) umbauten. Man bedauerte zwar den Verlust des alt eingesessenen Warenhauses, aber das war halt der Lauf der Zeit, und grössere Sorgen machte man sich nicht: Die Nutzung blieb die gleiche, und ein paar Jahre später richtete das Warenhaus sogar wieder ein Restaurant ein. Die Welt schien wieder in Ordnung zu sein. Auf dreissig Jahre war der Mietvertrag angelegt – damals schien das eine Ewigkeit.Die Ewigkeit ist umDiese Ewigkeit ist nun um, und die Immobilienwelt hat sich in dieser Zeit gründlich geändert. Mit der Aufgabe seiner Warenhäuser war Oscar Weber zur Immobiliengesellschaft geworden. Das war zunächst nicht schlimm – er vermietete seine Gebäude einfach an andere Warenhäuser, in Bern beispielsweise an Jelmoli. Bloss blieb Oscar Weber nicht lange eigenständig: 2001 übernahm die Rentenanstalt (heute Swiss Life) die Liegenschaften der Oscar Weber Holding (zu der übrigens auch die EPA gehörte). Damit ging die – zumindest emotionale – Bindung zwischen Eigentümer und Mieter verloren. Für Swiss Life sind die früheren Oscar-Weber-Liegenschaften gewöhnliche Positionen im Immobilienportfolio, deren Rendite es zu «optimieren» gilt. Da ein Warenhaus viel geringere Quadratmeter-Umsätze generiert als edle Fachgeschäfte oder internationale Ketten, kann sich Manor die von Swiss Life verlangte Miete offenbar nicht leisten – die Eigentümerin will den Vertrag nun nicht mehr verlängern.Wenn Manor aus dem Haus Bahnhofstrasse 75 auszieht, ist das ein grosser Verlust. Zum einen, weil ein Gebäude seine Wirkung in der Stadt immer dann am besten ausübt, wenn es seiner herkömmlichen Nutzung dient. Gerade dieses Haus, dem Architekt Otto Pfleghard 1929 seine heutige Gestalt gab, ist eindeutig als Warenhaus zu erkennen....
Manor an die Limmat?

Dem Warenhaus Manor an der Bahnhofstrasse droht das Ende – die Miete ist zu hoch. Werner Huber bringt in seinem Kommentar das Papierwerd-Areal als Warenhaus-Standort wieder ins Gespräch.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?