Für den Bau der SZU-Linie wurde das alte Habis-Royal im Frühjahr 1986 abgebrochen und später mit «alter» Platzfassade neu gebaut. Architektonisch war das eine schwache Leistung, städtebaulich ist die Platzfront wichtig.

Knorz ohne Ende am Bahnhofplatz

Das Problem am Zürcher Bahnhofplatz ist nicht das Habis-Royal, schreibt Werner Huber in seinem Kommentar, und schon gar nicht verunkläre es die städtebauliche Situation. «Im Gegenteil: Es schliesst den Bahnhofplatz ab.»

Das Problem ist nicht das Habis-Royal, und schon gar nicht verunklärt es die städtebauliche Situation. Im Gegenteil: Es schliesst den Bahnhofplatz ab und trägt mit dazu bei, dass dieser einer der besten Plätze Zürichs – nicht ist, sondern sein könnte. Das wahre Problem ist nämlich die komplette Übernutzung des Platzes als Verkehrsknoten von Tram, Bus und Individualverkehr. Da hilft es nichts, das Habis-Royal zu entfernen. Mehr Platz haben die Fussgänger deshalb nicht, aber der Platz verlöre seine Fassung.In den Sechzigern stehen gebliebenDas Konzept des Bahnhofplatzes stammt aus den Sechzigerjahren. Damals wollte man ihn «fussgängerfrei» haben, und das hat man bis 1970 auch gründlich umgesetzt. Die Fussgängerstreifen, die seit zwanzig Jahren über den Platz führen, sind da ein schwacher Trost; die Aufenthaltsqualität auf dem Platz ist gleich Null. Eine ideologisierte Verkehrspolitik, Denkverbote und Grabenkämpfe haben es bis heute verhindert, am Bahnhofplatz (am Central, am Bellevue etc., ...
Knorz ohne Ende am Bahnhofplatz

Das Problem am Zürcher Bahnhofplatz ist nicht das Habis-Royal, schreibt Werner Huber in seinem Kommentar, und schon gar nicht verunkläre es die städtebauliche Situation. «Im Gegenteil: Es schliesst den Bahnhofplatz ab.»

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch