Josua Studach (1937 – 2021) im Rebberg – Raumplanung hat auch mit Schönheit zu tun. Fotos: Urs Walder

Josua Studach (1937–2021): Raumplaner, Jäger, Freund

Josua Studach, ein Pionier der Raumplanung, ist gestorben. Er hat das erste Planungsbüro in Graubünden gegründet und vom Unterengadin bis in den Hinterthurgau Schönheit und Vernunft gestaltet.

Am letzten Sonntag haben die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der Gemeinde Klosters im Prättigau eine Teilrevision der Raumplanung gut geheissen. Sie taten dies auf der Grundlage des Ortsplanes, den Josua Studach 1969 entworfen hat. Die Zweitwohnungsbauerei drohte den Ferienort im hinteren Prättigau völlig zu verändern; Studach schlug vor, grosse Flächen unter und im Dorf freizuhalten. Er plante, die letzten Resten des alten Ortsbildes zu erhalten und zeigte den Klostersern – avant la lettre – wie Innenverdichtung geht. Der Widerstand war hart – Bodenbesitzer und Baugewerbler wollten Gold graben, alteingesessene Regenten zogen gegen die Planung vom Leder, die die freien Walser beschädige. Zug um Zug setzte der junge Raumplaner zusammen mit dem erfahrenen Gemeindepräsidenten Georg Brosi den Ortsplan durch. 43 Jahre später haben die Klosterserinnen und Klosterser die Revision des Zonenplanes angenommen, der Werte von Studachs Plan befestigt – und zwar am Sonntag, an dem er, 84 Jahre alt, nach längerer Krankheit im Kreis seiner Frau Ricarda, seiner Kinder und Enkel in Malans eingeschlafen – sein Wunsch, daheim in Ruhe sterben zu können, ging in Erfüllung. Ich kondoliere Ricarda, Josuas Kindern, Enkeln und Urenkeln herzlich. In den frühen Sechziger Jahren arbeitete der junge Forstingenieur Josua Studach als Förster von Rheinwald, Avers und Schams. Es störte ihn, dass er keinen Einfluss auf die Folgen der grossen Veränderungen in seinem Kreis hatte. So die A13, die Ölleitung Oleodotto del Reno von Genua nach Ingolstadt oder den Bauboom. «Planer müsstest Du sein», dachte er und bewarb sich für den ersten Planerkurs am Institut für Orts-, Regional- und Landesplanung ORL an der ETH. Er gefiel den Examinatoren nicht und sie lehnten ihn ab. Als er auf das Tram für den Heimweg wartete, holte ihn der Assistent von Professor Jakob Maurer ein und lots...
Josua Studach (1937–2021): Raumplaner, Jäger, Freund

Josua Studach, ein Pionier der Raumplanung, ist gestorben. Er hat das erste Planungsbüro in Graubünden gegründet und vom Unterengadin bis in den Hinterthurgau Schönheit und Vernunft gestaltet.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?