Basels Kantonsbaumeister Beat Aeberhard im Gespräch mit Joëlle Zimmerli, Soziologin, Lisa Euler, Architektin, Renato Piffaretti, Swisslife und Palle Petersen, Hochparterre. Fotos: Anna Raymann

«Irgendwann müsst ihr Dichten und Nutzungen festlegen»

Der Städtebau-Stammtisch zum Basler Klybeck-Areal war ein lockeres, stellenweise fadengrades Gespräch über Städtebau, Investitionen und Planungssicherheit. Eine zentrale Antwort blieb er schuldig.

Das Klybeck-Areal: 28 Hektar, 10 000 Einwohnerinnen und Einwohner, 5000 Arbeitsplätze, 2 Eigentümer: Wird daraus ein Stück Stadt? 140 Menschen interessierten sich am Montagabend für diese Frage, suchten auf dem Klybeck-Areal den Humbug, fanden den etwas versteckten Club in einer schönen alten Industriehalle und nahmen Platz. Zwei sind zu wenig, startete Palle Petersen, Hochparterre-Redaktor und Moderator des Abends, die Diskussion: Die herbeigesehnte «dichte, vielfältige, lebendige» Stadt brauche eine gemischte Eigentümerschaft und gemischte Nutzungen. Sollen sie gezwungen werden, ein Drittel des Areals zu verkaufen oder im Baurecht abzugeben? «Es ist ja schon Stadt hier, und sie zu entwickeln geht zu zweit sogar besser, dann sind die Entscheidungswege kürzer.» Die geschmeidige Antwort gab Renato Piffaretti, Immobilienchef von Swisslife. Sie und Central Real Estate haben das Areal BASF und Novartis abgekauft, offenbar für eine Milliarde Franken. Er sage nicht, sie verkauften gar nichts, aber S...
«Irgendwann müsst ihr Dichten und Nutzungen festlegen»

Der Städtebau-Stammtisch zum Basler Klybeck-Areal war ein lockeres, stellenweise fadengrades Gespräch über Städtebau, Investitionen und Planungssicherheit. Eine zentrale Antwort blieb er schuldig.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch