26.6.2011, 2.14 Uhr. Bis in die Winkel des Landes werden Güter und Menschen transportiert. Die Strassen bilden Lichtschnüre. Welches Tal zeigt die Fotografie? Auflösung am Schluss des Texts. Fotos: Alessandro Della Bella

Im Raum der Nacht

Die 24-Stunden-Gesellschaft ist längst Realität. Sie hinterlässt Spuren im Raum. Eine Erkundung, was dies für die Raumplanung heisst.

Die Nacht ist in der Raumplanung kaum ein Thema. Was nachts passiert, kann quantitativ nicht mit den Tagesaktivitäten mithalten. Doch war es nachts bis ins 20. Jahrhundert hinein in Dörfern und Städten ruhig, ist das nächtliche Leben heute fast so pluralistisch wie jenes am Tag. Welche Spuren hinterlässt dies im Raum ? Welche Folgen hat es für die Raumplanung ? Eine Sammlung von Beob­achtungen und Beispielen, fragmentarisch wie der in Licht­-inseln zerfallende Raum der Nacht.ArbeitRund 745 000 Menschen oder 16,9 Prozent der Erwerbstätigen arbeiten in der Schweiz regelmässig zwischen 19 Uhr und Mitternacht. Diese Zahl stieg seit 2004 um 1 Prozent. Rund 234 000 Menschen oder 5,3 Prozent der Erwerbstätigen arbeiten regelmässig zwischen Mitternacht und 6 Uhr. Diese Zahl stieg seit 2002 um 0,5 Prozent. Frauen arbeiten öfter abends, Männer öfter nachts. Traditionelle Nachtarbeitsbranchen sind das Gesundheitswesen, Schutz und Rettung, Be- und Überw...
Im Raum der Nacht

Die 24-Stunden-Gesellschaft ist längst Realität. Sie hinterlässt Spuren im Raum. Eine Erkundung, was dies für die Raumplanung heisst.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch