26.6.2011, 2.14 Uhr. Bis in die Winkel des Landes werden Güter und Menschen transportiert. Die Strassen bilden Lichtschnüre. Welches Tal zeigt die Fotografie? Auflösung am Schluss des Texts. Fotos: Alessandro Della Bella

Im Raum der Nacht

Die 24-Stunden-Gesellschaft ist längst Realität. Sie hinterlässt Spuren im Raum. Eine Erkundung, was dies für die Raumplanung heisst.

Die Nacht ist in der Raumplanung kaum ein Thema. Was nachts passiert, kann quantitativ nicht mit den Tagesaktivitäten mithalten. Doch war es nachts bis ins 20. Jahrhundert hinein in Dörfern und Städten ruhig, ist das nächtliche Leben heute fast so pluralistisch wie jenes am Tag. Welche Spuren hinterlässt dies im Raum ? Welche Folgen hat es für die Raumplanung ? Eine Sammlung von Beob­achtungen und Beispielen, fragmentarisch wie der in Licht­-inseln zerfallende Raum der Nacht.ArbeitRund 745 000 Menschen oder 16,9 Prozent der Erwerbstätigen arbeiten in der Schweiz regelmässig zwischen 19 Uhr und Mitternacht. Diese Zahl stieg seit 2004 um 1 Prozent. Rund 234 000 Menschen oder 5,3 Prozent der Erwerbstätigen arbeiten regelmässig zwischen Mitternacht und 6 Uhr. Diese Zahl stieg seit 2002 um 0,5 Prozent. Frauen arbeiten öfter abends, Männer öfter nachts. Traditionelle Nachtarbeitsbranchen sind das Gesundheitswesen, Schutz und Rettung, Be- und Überwachung und die industrielle Produktion ; neu kamen die Finanzwirtschaft und die Informationstechnologie dazu. Am meisten Nachtarbeitende gibt es heute in Verkehr und Lagerung und im Gastgewerbe. Nachtarbeit ist wenig beliebt, denn sie belastet die Gesundheit und das Sozialleben ; und sie ist teuer, denn Arbeitgeber müssen sie mit mehr Freizeit und mehr Lohn entschädigen. Bewilligungen erteilt das Staatssekretariat für Wirtschaft bei wirtschaftlicher oder technischer Unentbehrlichkeit. Weder Gesetz noch Statistiken erfassen die vermutlich wachsende Zahl von Selbstständigen und Angestellten, die Nachtarbeit leisten ohne speziellen Vertrag und ohne Bewilligung. Sie arbeiten oft zu Hause, weil Computer, Internet und flexible Arbeitszeiten dies zulassen. Die Heim-Nachtarbeit verlangt zusätzlichen Platz in der Wohnung für das Homeoffice. In Wohngebieten steigt dadurch der Fläche...
Im Raum der Nacht

Die 24-Stunden-Gesellschaft ist längst Realität. Sie hinterlässt Spuren im Raum. Eine Erkundung, was dies für die Raumplanung heisst.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?