Seit 1961 sitzt das Globus-Provisorium hart an der Limmat. Es dürfte noch längere Zeit hier stehen (Foto: Werner Huber, 1994).

Globus-Provisorium: Kein Handlungsbedarf

Die Stadt hat wieder eine Motion für ein Definitivum abgelehnt. Ein richtiger Entscheid – mit einer halbwegs richtigen Begründung. Ein Kommentar von Werner Huber.

Die über fünfzigjährige Geschichte des 1961 erbauten Globus-Provisoriums an der Zürcher Bahnhofbrücke ist reich an – klügeren und weniger klugen – Vorschlägen für ein Definitivum an Stelle des Provisoriums. In die Kategorie «gar nicht klug» gehört die Motion von Guido Trevisan und Gian von Planta von der GLP, das Gebäude abzubrechen und das Areal als offenen Platz mit Treppen zur Limmat zu gestalten und mit einem Restaurant auszustatten. «Das 54-jährige Provisorium [effektiv sind es 52 Jahre], welches nicht ins übrige Bild der Innenstadt passt, soll schnellstmöglich weichen», heisst es in der Motion vom letzten Februar. Der Antrag des Zürcher Stadtrats, die Motion abzulehnen, gehört in die Kategorie «klug», wenn auch die Begründung nur teilweise überzeugt. Die Stadtregierung beruft sich nämlich hauptsächlich auf wirtschaftliche Aspekte: Der Mietvertrag mit Coop laufe bis 2015 und könne bis 2019 verlängert werden, der Mietertrag für die Stadt sei bei geringer Investition gut.Kei...
Globus-Provisorium: Kein Handlungsbedarf

Die Stadt hat wieder eine Motion für ein Definitivum abgelehnt. Ein richtiger Entscheid – mit einer halbwegs richtigen Begründung. Ein Kommentar von Werner Huber.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch