So soll das Baufeld H der Europaallee ab dem Jahr 2017 aussehen. Fotos: e2a eckert eckert architekten

Europaallee: e2a planen Baufeld H

Auf Baufeld H der Europaallee in Zürich entstehen bis 2017 ein Design-Hotel mit 170 Zimmern, 40 Wohnungen, 6 Kinosäle sowie Büros, Restaurants und Detailhandelsgeschäfte.

Die SBB haben die Priora Generalunternehmung mit der Realisierung beauftragt. Für die Planung ist das Architekturbüro e2a eckert eckert architekten aus Zürich verantwortlich. Der Hauptbau wird aus zwei unterschiedlich hohen Türmen bestehen, vermeldet die Priora Generalunternehmung in einer Pressemitteilung. In einem werden Wohnungen, im anderen Büros realisiert. Im Sockel sind ein Kinokomplex mit 6 Sälen, ein Restaurant, ein Veranstaltungslokal und eine Buchhandlung vorgesehen. Ebenfalls in dieses Gebäude wird die Privatschule Juventus einziehen. «An der Ecke Langstrasse/Lagerstrasse markiert das geplante «25hours Hotel» die Verbindung zum Langstrassenquartier» heisst es weiter. Das Baufeld H ist die fünfte von acht Etappen der Europaallee. Der neue Stadtteil soll bis 2020 fertig sein.

Kommentare

hane fischer-liu 19.09.2014 20:50
...lang ...weil...ig....
Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen