Die ETH-Diplomanden blickten für ihre Abschlussarbeiten nach Brig: Im Bild der Vorschlag von Didier Balissat.

ETH in Brig

ETH-Diplomanden haben für ihre Abschlussarbeit die Stadtkanten von Brig untersucht. Eine Ausstellung bringt ihre Erkenntnisse nun zurück ins Wallis.

Für das städtebauliche Diplomthema an der ETH blickten die Architekturstudenten letzten Herbst ins Wallis: Aufgabe war es, den Bahnhofsraum in Brig neu zu ordnen und Potenziale für die «Stadtkanten» aufzuzeigen. Darüber hinaus galt es, Möglichkeiten für ein neues Quartier im Westen des Bahnhofs zu untersuchen, und Anknüpfungspunkte über Bahn, Autobahn und Rhone hinweg zur Nachbargemeinde Naters zu finden. Das Resultat soll nicht auf dem Papier bleiben, sondern vor Ort Diskussionen anstossen. Eine Ausstellung zeigt acht Diplomarbeiten im ehemaligen Atelier Heidi + Peter Wenger in Brig. Die Vernissage ist am 14. Februar um 15 Uhr.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen