Visualisierung der Einhausung beim Portal Aubrugg Fotos: agps.architecture / Rotzler Krebs Partner

Einhausung Schwamendingen: Bund gibt grünes Licht

Der Deckel über den 110’000 täglich vorbeibrausenden Autos in Schwamendingen ist einen Schritt weiter: Ab 26. Januar wird das Baugespann ausgesteckt, die Pläne sollen im März öffentlich aufgelegt werden.

Seit Jahrzehnten wartet die lärm- und feinstaubgeplagte Bevölkerung in Zürich Schwamendingen auf die Einhausung des Autobahnabschnitts zwischen Schöneichtunnel und der Verzweigung Aubrugg. Immer wieder wurde das Projekt verschoben und die Anwohner auf später vertröstet. Nun ist der Deckel über den 110’000 täglich vorbeibrausenden Autos einen Schritt weiter. Der Bund hat grünes Licht gegeben für die Planauflage des Projekts: Ab 26. Januar wird das Baugespann ausgesteckt, die Pläne sollen im März öffentlich aufgelegt werden. Damit ist das 300 Millionen Franken Dach auf Kurs für den für 2014 vorgesehenen Baubeginn. Bis die Bewohner des Quartiers endgültig aufatmen können, müssen sie sich also weiterhin gedulden.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen