Die Mischung macht's: Fremdsprachige oder sozial benachteiligte Kinder profitieren von sozial gemischten Schulklassen. Fotos: Anne Morgenstern; ZDA

Durchmischung digitalisieren

Um Schulen sozial besser zu durchmischen, hat das Zentrum für Demokratie Aarau einen Algorithmus entwickelt. Stadtentwicklung und Städtebau bleiben jedoch zentral für die Chancengleichheit in der Bildung.

Die neue Studie des Zentrums für Demokratie Aarau (ZDA) lässt an Deutlichkeit nicht zu wünschen übrig: «In keinem OECD-Land wirkt sich die Zusammensetzung der Schulen nach sozialer und sprachlicher Herkunft so stark auf die Schulleistung der einzelnen Schülerinnen und Schüler aus wie in der Schweiz», schreiben die Forscherinnen Fabienne Hug, Adina Amrhein und Oliver Dlabac. Das ZDA widmet sich dem Zusammenhang von Chancengleichheit in der Bildung und Stadtentwicklung schon eine Weile. «Die Zusammensetzung der Schulen in der Unterstufe widerspiegelt die soziale und ethnische Ungleichverteilung in den Quartieren eins zu eins», schreibt das Forschungsteam. «Ein erfolgreicher Bildungsweg und gute berufliche Voraussetzungen hängen deshalb – zumindest teilweise – davon ab, in welches Schulhaus man zur Schule geht.» Um Chancengerechtigkeit herzustellen, sei eine stärkere Durchmischung an Schulen nötig. ###Media_2### Hochparterres Themenheft «Quartier bildet» (4/2019) und der Städtebau-Stammti...
Durchmischung digitalisieren

Um Schulen sozial besser zu durchmischen, hat das Zentrum für Demokratie Aarau einen Algorithmus entwickelt. Stadtentwicklung und Städtebau bleiben jedoch zentral für die Chancengleichheit in der Bildung.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch