Die Augen von Bundesrätin Leuthard funkelten und sie putzte Hochparterres Chefredaktor vor einem Saal voller Planerinnen und Planungspolitiker ab.

Die Zweitwohnung, die Bundesrätin und der Chefredakter

Wie Köbi Gantenbein von Doris Leuthard vor einem Saal voller Planerinnen und Planungspolitiker in den Senkel gestellt wurde.

«Das ist eine ganz und gar sinnlose Idee, Herr Gantenbein. Schlecht, ganz daneben. Das ist Umverteilung. Das bringt nichts. Das können Sie mit mir nie machen.» Die Augen von Bundesrätin Leuthard funkelten und sie putzte Hochparterres Chefredaktor vor einem Saal voller Planerinnen und Planungspolitiker ab, wie ihn seinerzeit Lehrer Nold in der Primarschule Malans in den Senkel stellte, wenn er vorlaut war, was er nur war, wenn er ganz sicher war, dass er recht hatte. Einer ihrer Mitarbeiter flüsterte ihm zu: «Nicht persönlich nehmen, sie ist so. Erfrischend und gradaus.» Gut so, offenbar hatte er einen wunden Punkt getroffen. Er war kurz baff, denn er frug die Frau Bundesrätin nett und freundlich. Und er ist zufrieden, denn es ist besser, von einer Bundesrätin gesenkelt zu werden, als wenn sie Rosen hätte bringen lassen. Worum geht es? Die Schweizerische Vereinigung für Landesplanung VLP-ASPAN hat nach Bern zu einer Tagung unter anderem über die Zweitwohnungsinitiative eingeladen. Bundesrätin Leuthard feierte als Abschluss der Tagung den verdienten Verein mit einer Rede zur Raumplanung. Geschichtsbewusst, pragmatisch und grünliberal. Sie liess Marius Baschung, einen alten Kämpfer der Landesplanung aufleben und machte sich zögerlich aber immerhin für eine nationale Planung stark, ohne natürlich die Kantone zurückzustellen. Anschliessend an die Rede folgte das Ritual «Bürger fragen ihre Magistraten». Das nutzte ich keck, um Hochparterre bei der Frau Bundesrätin in Erinnerung zu rufen und warf mich in Pose: «Ruedi Muggli hat vorhin ein Programm für die Alpen angeregt, ähnlich dem erfolgreichen Agglomerationsprogramm. Ich stimme ihm voll zu und es freut mich, dass die Bundesrätin die Idee nicht daneben findet. Doch sie wird Geld brauchen. Ich weiss, wo es zu holen ist. Das werdende Gesetz zur Zweitwohnung wird wohl den Besitzern von Erstwohnungen erlauben, diese in...
Die Zweitwohnung, die Bundesrätin und der Chefredakter

Wie Köbi Gantenbein von Doris Leuthard vor einem Saal voller Planerinnen und Planungspolitiker in den Senkel gestellt wurde.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?