Im warmen Licht des alten Kinos diskutieren: Philip Doka, Wetter Immobilien, Andreas Schneider, Professor für Raumentwicklung, Rahel Marti, Hochparterre, Eric Honegger, Baubüro Insitu, und Markus Schneider, Vizeamann und Bauvorsteher von Baden (v.l.n.r.). Fotos: Julia Naegeli

«Die Badener git's!»

Hochparterres Städtebau-Stammtisch diskutierte in Baden, wie die Kleinstadt zu findigen und mutigen Arealentwicklungen kommt – anstatt in Kleider- und Schuhläden zu ertrinken.

Was macht eine gelungene Arealentwicklung aus? Wo und wie kann die Stadt Baden solche Projekte fördern? Fünf Minuten vor dem Anpfiff zu Hochparterres Städtebau-Stammtisch ist das ehemalige Kino Royal in Baden noch fast leer. Kein Wunder: Draussen lockt ein lauschiger Abend. Dann aber strömen doch noch gut achtzig Badener und Badenerinnen loyal ins Royal und beweisen dem Stadtlabor ihre Treue. Es ist Mittwoch, der 13. Mai 2015, und der dritte und letzte Abend der Podiumstrilogie «Alles immer überall. Was heisst schon urban.» Der Titel klingt lakonisch, doch dem Stadtlabor – das sind die Architektin Daniela Dreizler und die Architekten Marc Angst und Peter Heusler – ist es ernst: Sie wollen die Stadt- und damit auch die Arealentwicklung in der aargauischen Kleinstadt breiter, öffentlicher, kritischer diskutieren. Am ersten Abend gelang das schon recht gut. Unter der Leitung von «Werk, Bauen und Wohnen»-Redaktor Tibor Joanelly diskutierte am 12. März 2015 eine illustre Runde darüber, wer ...
«Die Badener git's!»

Hochparterres Städtebau-Stammtisch diskutierte in Baden, wie die Kleinstadt zu findigen und mutigen Arealentwicklungen kommt – anstatt in Kleider- und Schuhläden zu ertrinken.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch