Ein von der Bewohnerschaft betriebener urbaner Landwirtschaftsbetrieb im Neubauquartier ‹Les Vergers›. Fotos: Pierre Marmy/Schweizer Heimatschutz

Der Wakkerpreis 2022 geht an Meyrin

Mit dem Wakkerpreis 2022 wird die Gemeinde Meyrin im Kanton Genf ausgezeichnet. Die Genfer Agglomerationsgemeinde zeige eindrücklich, wie mit Dialog die Vielfalt als Stärke genutzt werde.

Die Genfer Agglomerationsgemeinde Meyrin gewinnt die Auszeichnung des Schweizer Heimatschutz. Stefan Kunz, Geschäftsführer des Schweizer Heimatschutzes, begründet die Wahl: «Meyrin hat bewiesen, dass hohe Baukultur gekoppelt an Klimaverträglichkeit und Biodiversität über die Jahre hin erreicht und gepflegt werden kann. Herzliche Gratulation zur verdienten Auszeichnung.» Dies sei eine besondere Ehre, feier die renommierte Auszeichnung des Schweizer Heimatschutzes dieses Jahr doch das 50-Jahr-Jubiläum.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen