weiterlesen mit Abo
Der Städtebau-Stammtisch online mit Sonja Rueff, Rahel Marti, Sabeth Tödtli, Josef Estermann, Erich Willi, Simon Jacoby und Richard Wolff.

Der Anti-Stau-Artikel muss fallen

Am Städtebau-Stammtisch von Hochparterre und Tsüri.ch waren alle für einen blühenden Rosengarten statt einer Stadt-Autobahn in Zürich. Die Wege dahin sind aber unterschiedlich.

«39 Prozent sagen “überzeugt“, 54 Prozent denken “machbar“ und nur 4 Prozent meinen “illusorisch“. Dass es so deutlich ist, überrascht mich.» Simon Jacoby, der Chefredaktor von tsüri.ch, kommentiert die erste Publikumsbefragung am Städtebaus-Stammtisch zum blühenden Rosengarten. Rahel Marti von Hochparterre und er haben gestern Abend dazu in den virtuellen Raum eingeladen. In ihren Stuben statt auf dem Podium im Kulturpark sitzen Sonja Rueff, Kantonsrätin der FDP, Sabeth Tödtli von der Urban Equipe, Josef Estermann, ehemaliger Zürcher Stadtpräsident und Richard Wolff, Zürichs Stadtrat und Tiefbauvorsteher. Einleitend stellt der Verkehrsplaner Erich Willi die Geschichte der Zürcher Westtangente und Rosengartenstrasse von der Quartierverbindung zur mehrspurigen Expresstrasse vor und präsentierte den Verkehrsplan der «Rosengärtner». Neben Willi und Estermann haben die Planer Paul Romann und Peter Hotz, die Umweltwissenschafterin Simone Brander und Köbi Gantenbein von Hochparterre zu...
Der Anti-Stau-Artikel muss fallen

Am Städtebau-Stammtisch von Hochparterre und Tsüri.ch waren alle für einen blühenden Rosengarten statt einer Stadt-Autobahn in Zürich. Die Wege dahin sind aber unterschiedlich.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch