Call for Papers: Gestaltete öffentliche Räume

Die ZHAW sucht Beiträge für ihre Tagung «Figurationen von Öffentlichkeit: Gestaltete und angeeignete öffentliche Räume in Zeiten gesellschaftlicher Polarisierung» Anfang Juni.

Am 4. und 5. Juni 2020 veranstaltet das ZHAW Departement Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen in Winterthur eine Tagung zu «Figurationen von Öffentlichkeit: Gestaltete und angeeignete öffentliche Räume in Zeiten gesellschaftlicher Polarisierung». Im Mittelpunkt stehen die öffentlichen Räume der Stadtlandschaften des 21. Jahrhunderts. Im Ausschreibungstext steht: Sie entziehen sich sowohl räumlich als auch gesellschaftlich oftmals etablierten Begrifflichkeiten und Sichtweisen. Die Tagung ist in zwei Themenbereiche unterteilt: Öffentliche Räume: über die Bedeutung architektonischer Gestaltung bei der Produktion von Raum. Stadträume öffentlich machen: von der physischen Aneignung zur virtuellen Kommunikation. Gesucht sind nun Vorschläge für Tagungsbeiträge, die sich auf eines dieser beiden Themen beziehen – wenn möglich aus einer multidisziplinären Perspektive.

Die Tagung richtet sich an junge und etablierte Forschende aber auch an urbane PraktikerInnen, die sich mit der Gestaltung und Aneignung von Stadträumen auseinandersetzen. Alle eingereichten Beiträge werden von einem Komitee aus WissenschaftlerInnen und PraktikerInnen beurteilt.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen