Stadtgespräch zur Klybeckinsel in Basel

Basel diskutiert über «Rheinhattan»

Basel plant, die Klybeckinsel im Rheinhafen in einen Stadtteil zu verwandeln. «Städtebaulicher Gigantismus oder visionäres Projekt?», fragt das «Stadtgespräch» vom kommenden Montag.

Mit der Vergrösserung und Überbauung der Klybeckinsel am Rheinhafen könnte Basel, die Stadt im Korsett von Kantons- und Landesgrenzen, immerhin gegen innen wachsen. Seit geraumer Zeit arbeitet der Kanton Basel-Stadt darum mit verschiedenen Architekturbüros an Bebauungsstudien für die Klybeckinsel. Erste Ergebnisse und Visualisierungen zeigen eine hohe und dichte Bebauung mit Wohnungen und Arbeitsplätzen, um die vielversprechende Lage am Wasser auszunutzen. Hochparterre berichtete in der Juni-Juliausgabe 2012. Doch für wen soll hier gebaut werden und zu welchem Preis? Wer wird in die Planung einbezogen? Zu diesen Fragen organsieren am kommenden Montag, 26. November, das SRF-Regionajournal Basel und die Volkshochschule beider Basel das «Stadtgespräch».

Gäste:

– Philippe Cabane, Soziologe und Städteplaner, Basel, Mitverfasser Rheinhattan und 3Land

– Ingemar Vollenweider, Architekt in Basel, Professor für Stadtbaukunst und Entwerfen, TU Kaiserslautern

– Thomas Waltert, Projektleiter 3Land, Arealentwicklung und Nutzungsplanung, Bau- und Verkehrsdepartement Basel-Stadt

– Tonja Zürcher, IG Greenhattan und Begleitgruppe Hafenentwicklung, Geschäftsführerin WWF Aargau

Moderation: Gaudenz Wacker, Redaktor/Korrespondent Regionaljournal BS/BL SRF

Datum: Montag, 26. November 2012

Zeit: 20.00 bis 21.30 Uhr

Ort: Grand Hotel Les Trois Rois, Salle Belle Epoque, Blumenrain 2, Basel

Keine Reservation, beschränkte Platzzahl. Eintritt frei. Live auf DRS4 News

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen