Alle 220 Wohnungen der Siedlung Sihlbogen in Zürich sind autofrei vermietet. Fotos: Architron

Autobefreit Wohnen

Parkplatzlose Zukunft: In immer mehr Schweizer Städten entstehen autofreie Siedlungen. Die Gesetze und die Umsetzung gaben an einer Tagung in Zürich aber nach wie vor viel zu reden.

Immer mehr Schweizer verzichten aufs Auto und schwingen sich lieber aufs Velo oder in die S-Bahn, das zeigen die Statistiken deutlich. Rund die Hälfte der Bewohner in den grossen Städten wohnt autolos, gerade die Jungen ziehen das GA dem Fahrausweis vor. Entsprechend sind autoarme und autofreie Siedlungen in aller Munde und werden – nach jahrelangem Kampf – in Bern, Winterthur, Zürich oder Biel gebaut. Doch es gibt noch viel zu tun, wie eine Tagung des Clubs der Autofreien und des VCS heute in Zürich zeigte. Zunächst auf gesetzlicher Ebene. «Viele kantonale Gesetze nehmen nach wie vor keine Rücksicht auf die veränderte Situation und verlangen grundsätzlich einen Parkplatz pro Wohnung», sagte Samuel Kissling vom VLP-ASPAN. Ein Grossteil der Kantone delegiert die Aufgabe an die Gemeinden. Das Denken ist klar: Es gilt eine minimale Parkplatz-Pflicht. Basel-Stadt ist der einzige Kanton, dessen Verordnung eine Beschränkung bezweckt. Ein autobefreites Paradies ist die Stadt deswegen nicht. In der Sta...
Autobefreit Wohnen

Parkplatzlose Zukunft: In immer mehr Schweizer Städten entstehen autofreie Siedlungen. Die Gesetze und die Umsetzung gaben an einer Tagung in Zürich aber nach wie vor viel zu reden.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch