Auf dem Betonpodium stehen bereits drei Häuser. Links die Baustelle des vierten.

Augenschein in Andermatt

Wo steht der Bau des Resorts in Andermatt? Vor kurzem startete die Baustelle des vierten Appartmenthauses. Ein herbstlicher Augenschein.

In Andermatt treibt die Firma Andermatt Swiss Alps den Bau ihres Ressorts voran. So eben startete die Baustelle des vierten Appartmenthauses «Biber». Ende September kamen im Rahmen einer öffentlichen Diskussion vor Ort Vertreter des Heimatschutzes, von Hochparterre und von Andermatt Swiss Alps zusammen. Diskutiert wurde über den Heimatbegriff im neuen Andermatt, aber auch über Konkretes wie die soziale Mischung im Resort-Dorf. Diesbezüglich erklärte Robert Fellermeier, der CEO des Projekts, dass im «Biber» Mietwohnungen entstünden, deren Preise leicht tiefer als die bisherigen angesetzt seien. Man baue nun vorab kleine Wohnungen. Auch über eine Jugendherberge denkt die Firma nach. Alles Reaktionen auf den Markt. Diesbezüglich wird das Projekt laufend angepasst, besser gesagt, es entsteht laufend. Das gilt auch für die Architektur. Hier fällt die Bilanz bisher zwiespältig aus. Das Luxushotel Chedi, voraus geschicktes Flaggschiff des Resorts, bleibt mit seinen Dimensionen, dem «Asian Twist» und der vorgehängten Fassade eine schwerfällige Irritation. Die bisherigen drei Mehrfamilienhäuser auf dem Betonpodium des künftigen Resort-Dorfs sehen heute zwangsläufig skurril aus, so hoch und einsam, wie sie aus der Talsohle ragen. Überhaupt erstaunt, auch hier und immer von neuem, die Grösse und Dichte der Bebauung. Bei den ersten beiden Häusern blieb für sorgfältig geplante und ausgeführte Fassaden wenig Zeit, weil damals gleichzeitig das Chedi auf Hochtouren fertig gestellt wurde. Generell sind die Häuser von aussen eher groben Charakters. Im Innern dominiert der «Alpine Chic», die global taugliche Edel-Kombination von Naturstein, Holz und Fellen. Teils sind die Wohnungen räumlich abwechslungsreich und einladend etwa mit Sitznischen am Kamin und an den Fenstern. Die Ausführungsqualität im Innern ist bisher hoch. Zu Beginn war die Planung mit Wettbewerben zum...
Augenschein in Andermatt

Wo steht der Bau des Resorts in Andermatt? Vor kurzem startete die Baustelle des vierten Appartmenthauses. Ein herbstlicher Augenschein.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?