Auf dem Betonpodium stehen bereits drei Häuser. Links die Baustelle des vierten.

Augenschein in Andermatt

Wo steht der Bau des Resorts in Andermatt? Vor kurzem startete die Baustelle des vierten Appartmenthauses. Ein herbstlicher Augenschein.

In Andermatt treibt die Firma Andermatt Swiss Alps den Bau ihres Ressorts voran. So eben startete die Baustelle des vierten Appartmenthauses «Biber». Ende September kamen im Rahmen einer öffentlichen Diskussion vor Ort Vertreter des Heimatschutzes, von Hochparterre und von Andermatt Swiss Alps zusammen. Diskutiert wurde über den Heimatbegriff im neuen Andermatt, aber auch über Konkretes wie die soziale Mischung im Resort-Dorf. Diesbezüglich erklärte Robert Fellermeier, der CEO des Projekts, dass im «Biber» Mietwohnungen entstünden, deren Preise leicht tiefer als die bisherigen angesetzt seien. Man baue nun vorab kleine Wohnungen. Auch über eine Jugendherberge denkt die Firma nach. Alles Reaktionen auf den Markt. Diesbezüglich wird das Projekt laufend angepasst, besser gesagt, es entsteht laufend. Das gilt auch für die Architektur. Hier fällt die Bilanz bisher zwiespältig aus. Das Luxushotel Chedi, voraus geschicktes Flaggschiff des Resorts, bleibt mit seinen Dimensionen, dem «Asian Twist...
Augenschein in Andermatt

Wo steht der Bau des Resorts in Andermatt? Vor kurzem startete die Baustelle des vierten Appartmenthauses. Ein herbstlicher Augenschein.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch