Kisten, Türme, Autos: Chur West heute. Fotos: Andrea Badrutt

Aufräumen in Chur West

Heute dominiert das Auto den Churer Westen. Nun soll aus dem Einkaufs- und Gewerbegebiet ein städtisches Quartier werden. Die Stadt hat dazu Grundsätze formuliert.

Chur West im Jahr 2030: Fussgänger flanieren, Velofahrerinnen kreuzen über einen Platz. Sie kaufen ein in Läden, die die Strassen säumen. Sie gehen ins Kino und ins Konzert. Sie arbeiten in den Büros und Gewerbehäusern, wohnen in den Hochhäusern darüber, wo sie neben Luxus- auch günstige Wohnungen finden. Alles ist architektonisch überzeugend und energetisch vorbildlich gebaut.Zurück in die Gegenwart. Churs Stadtplanung hat sich in den vergangenen Jahren kaum progressiv hervorgetan. Nun will sie in Chur West ein Exempel statuieren. Bis 2030 könnten hier 1000 Menschen arbeiten und 2500 Menschen leben, gut 14 Prozent der Churer Bevölkerung. Eine Milliarde Franken könnten in Neu- und Umbauten investiert werden. In Chur West könnten 2,6 Millionen Kubikmeter Gebäudevolumen entstehen – fast doppelt so viel wie in der Altstadt. Das Problem ist nur: Chur West ist schon gebaut. Ein Gepurzel von Gewerbeblöcken und Grossgaragen, die Gebäude gross, flach und kistenförmig. Dazwischen eingeklemmt ein W...
Aufräumen in Chur West

Heute dominiert das Auto den Churer Westen. Nun soll aus dem Einkaufs- und Gewerbegebiet ein städtisches Quartier werden. Die Stadt hat dazu Grundsätze formuliert.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch