Architektur schürt Fremdenfeinde

Der Architekt und Essayist Heinrich O. Matthias rechnet auf seinem Blog mit der Unfähigkeit des zeitgenössischen Städtebaus in der Schweiz ab. Eine bemerkenswerte Polemik, die zwischen der Unfähigkeit der Architekten, dem Unvermögen der Politiker und der Wut vieler Leute gegen die «Masseneinwanderung» einen Zusammenhang herausarbeitet.

Heinrich O. Matthias ist Architekt und Essayist in Zürich. Er schrieb schon in Hochparterre oder in TEC 21 und er unterhält einen Blog. Dort ist eine Abrechnung mit der Unfähigkeit des zeitgenössischen Städtebaus in der Schweiz zu lesen. Eine bemerkenswerte Polemik, die zwischen der Unfähigkeit der Architekten, dem Unvermögen der Politiker und der Wut vieler Leute gegen die «Masseneinwanderung» einen Zusammenhang herausarbeitet.

close

Kommentare

maximilian weber - santos 09.11.2015 17:15
aus meiner sicht, hat dieser mann den nagel auf den kopf getroffen. habe nämlich der masseneinwanderung zugestimmt , nicht aus fremden feindlichkkeit , sondern aus sorge um unsere landschaft. mfg m. weber
Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen