10'000 wollen die Maag-Hallen retten

Das Komitee «Retten wir die Maag-Hallen» hat 10000 Stimmen gegen den Abbruch der Maag-hallen gesammelt. Mit den Stimmen appelliert die Gruppe an die Verantwortung der Stadt Zürich.

Das Komitee «Retten wir die Maag-Hallen» hat 10000 Stimmen gegen den Abbruch gesammelt und diese Ende August der Stadt Zürich überreicht. «Diese Stimmen dürfen in einer demokratischen und partizipativen Gesellschaft nicht ungehört bleiben», schreibt Christoph Gysi, Präsident des Komitees. Es sei der Gruppe klar, so schreibt das Komitee auf der Homepage, «dass wir einer privaten Bauherrschaft keine Vorschriften machen können: Wir möchten, dass die involvierten Stadträt*innen und die Swiss Prime Site jedoch sehen, wie verankert und breit abgestützt die Maag-Halle ist. Sie ist mit den Jahren zur Institution geworden und deshalb sollen die beiden Parteien die «Extrameile gehen» und zusammen eine wohlwollende und positive Energie für das Projekt von Lacaton & Vassal entwickeln.» Mit den gesammelten Stimmen appelliert die Gruppe an die Verantwortung der Stadt Zürich....
10'000 wollen die Maag-Hallen retten

Das Komitee «Retten wir die Maag-Hallen» hat 10000 Stimmen gegen den Abbruch der Maag-hallen gesammelt. Mit den Stimmen appelliert die Gruppe an die Verantwortung der Stadt Zürich.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?