weiterlesen mit Abo
Wir haben uns am 3. Schweizer Landschaftskongress umgehört.

«Was bedeutet Landschaftskultur?»

Am 3. Schweizer Landschaftskongress haben 350 Fachleute über eine neue Landschaftskultur nachgedacht. So vielstimmig und interdisziplinär wie der Kongress wurde auch die Stimmencollage im Video.

350 Fachleute aus den Bereichen Landschaft, Landschaftsschutz, Planung, Land- und Forstwirtschaft aber auch Biodiversität oder nachhaltige Energie trafen sich am 8. und 9. September am 3. Schweizer Landschaftskongress in Rapperswil. «Hin zu einer neuen Landschaftskultur» lautete das Thema der dritten Ausgabe. Wir haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach ihrer Definition von Landschaftskultur gefragt. Entstanden ist eine vielstimmige Definitionscollage, die das interdisziplinäre Miteinander, die Vielstimmigkeit, die Ganzheitlichkeit, den gesellschaftlichen Prozess und auch den Blick zurück als Basis für einen geteilten Blick in die Zukunft betont. Dafür brauche es Zusammenarbeit, Partizipation, Bündelung der Instrumente aber auch praktische Plattformen für Wissenstransfer, so der Tenor. Mit unserem neuen Themenportal landschaft.hochparterre.ch schaffen wir Platz für Reportagen, Interviews, Projekte, Nachrichten und Videos rund um die Themenbereiche Landschaft und Landschaftsarchitektur. Hochparterre will der Landschaft eine noch grössere Stimme geben und sie stärker in den Fokus unserer Zunft zu rücken. Jetzt abonnieren für 9.-/Monat....
«Was bedeutet Landschaftskultur?»

Am 3. Schweizer Landschaftskongress haben 350 Fachleute über eine neue Landschaftskultur nachgedacht. So vielstimmig und interdisziplinär wie der Kongress wurde auch die Stimmencollage im Video.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?