Verträumt wartet der Weg auf den Bagger Fotos: Leo Tuor

Ein Landschafts-, Beton- und Bauerndrama in 14 Bildern

Meliorationen zerstören Landschaft und Geschichte: Ein Melodrama des Dichters Leo Tuor in 14 Bildern aus der Surselva, wo die Bauern weniger, die Traktoren grösser und die Strassen breiter Wege werden.

 

In den schönen Herbsttagen des Novembers 2020 ist der letzte Abschnitt des alten Weges vor Disla in der Surselva zerstört worden. Im Mittelalter war dieser Weg die «Reichsstrasse». Diese Via Imperiala hatten Papst Benedikt V. gesehen, Otto der Grosse und Barbarossa mit ihren Heerhaufen, später dann die Napoleonischen Armeen, und zu meiner Buben- und Gymnasialzeit der Kleinbauer Bundi aus Disla, der mit seinem Traktor darüber tuckerte. Unterdessen wütet die Melioration auch in anderen Gemeinden der Surselva und weit darüber hinaus. Sie hat keine Zeit und keine Lust weder für die Geschichte noch die Landschaft. In der Val Sumvitg vernichtet sie den alten Landwirtschafts- und Wanderweg durch Aclas zu den Maiensässen von Pardatsch und der Alp Vallesa. Das brachiale Vorgehen wird von den Steuerzahlern im Kanton und im Bund bezahlt. Mit einem perfekt geölten Mechanismus zerstört eine Seilschaft aus Politikern, Beamten im Landwirtschafts- und Meliorationsamt, Ingenieuren, Tiefbauern und Bauern...
Ein Landschafts-, Beton- und Bauerndrama in 14 Bildern

Meliorationen zerstören Landschaft und Geschichte: Ein Melodrama des Dichters Leo Tuor in 14 Bildern aus der Surselva, wo die Bauern weniger, die Traktoren grösser und die Strassen breiter Wege werden.

 

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch