Hilfe von unerwarteter Seite.

ZHdK-Abschlussfilm für den Oscar nominiert

Mit Spannung hat man an der ZHdK die Oscar-Nominationen heute nachmittag erwartet. Und freut sich: Talkhon Hamzavis Kurzfilm «Parvaneh» wurde wurde in der Kategorie «Live Action Short Films» nominiert.

Mit Spannung hat man an der ZHdK die Oscar-Nominationen heute nachmittag erwartet. Und freut sich: Talkhon Hamzavis Kurzfilm «Parvaneh» wurde wurde in der Kategorie «Live Action Short Films» nominiert. Die Oscars werden am 22. Februar in Hollywood verliehen.

Der Film erzählt die Geschichte von Parvaneh, die aus Afghanistan floh und in einer abgelegenen Schweizer Asylunterkunft gelandet ist. Um das von der zurückgebliebenen Familie benötigte Geld zu beschaffen, flieht sie nach Zürich. Mit diesem Kurzfilm schloss  die 1979 in Teheran geborene und in der Schweiz aufgewachsene Filmemacherin Talkhon Hamzavis 2012 ihr Masterstudium Film an der ZHdK ab. Der bereits mehrfach prämierte Kurzfilm zeigt wie Parvaneh auf unterschiedliche Menschen trifft und Hilfe von unerwarteter Seite bekommt.

«Parvaneh» ist eine

ZHdK-Abschluss-Produktion, in welcher folgende Studierende in ihren Fachbereichen mitgewirkt haben: Talkhon Hamzavi (Drehbuch und Regie), Stefan Eichenberger (Produzent), Stefan Dux (Kamera), Hannes Rüttimann (Schnitt/Montage).

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen