Hernàn Ronsino lebte als Writer in Residence in Zürich. Fotos: Vito Rivelli

Vom Schreiben und der Eisenbahn

Hernán Ronsino wuchs in der argentinischen Pampa auf. Lange Zugfahrten liessen ihn darüber nachdenken, wie sich Züge auf die Organisation der Zeit niederschlagen.

Übersetzt von Luis Ruby Vor etlichen Jahren, noch zur Zeit des Studiums, fuhr ich an den meisten Wochenenden von Buenos Aires nach Chivilcoy, um meine Familie zu besuchen. Die Zugfahrt dauerte fast drei Stunden. Auch die anderen Passagiere waren überwiegend Studenten. Wir fuhren als Freunde, in der Gruppe. Musste ich jedoch aus irgendeinem Grund alleine reisen, so verbrachte ich die Zeit gerne mit einer Art Schreibspiel. Einem literarischen Experiment in der besten Tradition der Autorengruppe Oulipo. Das Spiel bestand darin zu schreiben, solange wir in Bewegung waren. Man durfte erst aufhören, wenn der Zug in den nächsten Bahnhof einfuhr. Das Spiel diente als Fingerübung – denn man musste fortlaufend schreiben, ohne Plan, ohne so recht zu wissen, worüber oder mit welchem Ziel, dicht am Absurden oder Deliranten entlang, doch in jedem Fall zur festgesetzten Stunde, als stünde man vor einer entscheidenden Instanz, vor der unabweisbaren Dringlichkeit der Zeit. Dabei verschränkte sich das Schreiben mit ...
Vom Schreiben und der Eisenbahn

Hernán Ronsino wuchs in der argentinischen Pampa auf. Lange Zugfahrten liessen ihn darüber nachdenken, wie sich Züge auf die Organisation der Zeit niederschlagen.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch