Die synthetische Kunsteisbahn auf dem «ewl»-Areal im Aufbau.

Theater auf dem Glatteis

Die Freilichtspiele Luzern bauen derzeit ein aussergewöhnliches Bühnenbild: Sie bespielen im Sommer eine synthetische Kunsteisbahn.

Für die diesjährige Produktion der Luzerner Freilichtspiele hat Autor Thomas Hürlimann den Shakespeare-Klassiker «Was ihr wollt» bearbeitet und die Winternacht des Originals auf ein Eisfeld verlegt: 22 Darstellerinnen und Darsteller spielen das von Regisseurin Barbara Schlumpf inszenierte Stück auf Kufen. Für die Proben ist nun bereits die synthetische Kunsteisbahn aufgebaut worden – direkt auf dem Areal neben dem «Roten Haus», das die Architekten Möri & Krebs 1929 als Wassergasspaltanlage bauten. Dort feiert Hürlimanns «Was ihr wollt» am 11. Juni Premiere und ist bis am 14. Juli in 20
Aufführungen zu sehen. 

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen