Die erste touristische Seilbahn der Welt: Standseilbahn Giessbach am Brienzersee aus dem Jahre 1879.

Per Mausklick durch die Welt der Seilbahnen

Die Schweiz ist ein Seilbahnland. Eine Webseite zeigt alle Bahnen der Schweiz, die am Draht in die Höhe schweben oder auf Schienen den Hang hochgezogen werden.

Die Schweiz ist ein Bahnland und wegen den steilen Bergen auch ein Seilbahnland. Die Webseite www.seilbahninventar.ch zeigt nun erstmals alle Bahnen der Schweiz, die am Draht in die Höhe schweben oder auf Schienen den Hang hochgezogen werden. Der vom Bundesamt für Kultur erstellte Katalog ordnet die Seilbahnen nach Typ, Region oder Baujahr und umfasst 129 Bahnen aus allen Landesteilen: Von der ersten touristischen Seilbahn der Welt, der Standseilbahn Giessbach am Brienzersee von 1879, über den ersten Bügelskilift in Davos aus dem Jahre 1934 bis zur unterirdischen Skymetro am Flughafen Zürich, die seit zehn Jahren die Passagiere zum neuen Dock befördert. Die Anlagen werden in ausführlichen Texten und zahlreichen Bildern der Station, der Wagen oder Kommandobrücken dokumentiert. Daneben sind sämtliche technischen Daten aufgeführt. So erfährt man, wie dick das Zugseil ist, wie geschwind die Bahn das Seil hochklimmt oder von welcher Firma die Steuerung stammt. Und eine Zeitleiste zeigt, aus welchem Jahr die verschiedenen Komponenten stammen – von den Bremsen über das Fahrgestell bis zur Fernüberwachung. Wer noch mehr über die schwebenden Gondeln und verkabelten Zügen erfahren möchte, klickt sich durch die Links, die zu jedem Bähnli aufgeführt sind. Und wer die Bilder, Zahlen und Fakten zum Seilbahnland Schweiz lieber auf Papier als am Bildschirm studiert, bestellt die gedruckte Broschüre zum Inventar: denkmalpflege@bak.admin.ch

Kommentare

Simon 21.07.2011 15:39
Link Bahnen
micha 19.07.2011 11:56
wow!
Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen