Bis am 24. März 2013 zeigt das Museum die Ausstellung «Intensivstationen» mit Alpenansichten von Lois Hechenblaikner.

Neustart geglückt

Das Alpine Museum der Schweiz zieht im ersten Jahr nach dem Umbau eine positive Bilanz. Es konnte die Besucherzahl nahezu verdoppeln und lockte rund 20'000 Interessiert nach Bern.

Das Alpine Museum der Schweiz zieht im ersten Jahr nach dem Umbau eine positive Bilanz. Es konnte die Besucherzahl nahezu verdoppeln und lockte rund 20'000 Interessiert nach Bern, heisst es in einer Medienmittelung. «Das Konzept des zeitgenössischen Themenhauses funktioniert», folgert das Museum. An Stelle der ehemaligen Dauerausstellung traten Wechselbühnen, ein Veranstaltungsraum und eine grosse Fläche für Sonderausstellungen. Das Museum plant eine weiter Bauetappe, die im Untergeschoss Raum für die Sammlung schafft.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen