Ein ungewohnter Blick auf Paris: Zyklus Paris I, 2005, Mixed Media, Diasecverfahren, 80 x 140 cm. Fotos: © Verena Guther

Kunst und Architektur

Heute Abend findet in der Python Gallery in Erlenbach ein Podiumsgespräch zum Thema Kunst und Architektur statt. Es sprechen die Künstlerin Verena Guther und der Architekt Christian W. Blaser unter der Leitung von Olivia Bosshart.

Seit mehr als 10 Jahren zieht es die deutsche Künstlerin Verena Guther immer wieder in Weltmetropolen. Was sie von ihren Arbeitsaufenthalten an fotografischen, filmischen und mentalen Eindrücken mitbringt, übersetzt sie in klar komponierte Bildmontagen. Mit analytischem Blick fotografiert Guther Ausschnitte und zeigt ihre ganz eigene Sichtweise auf die jeweilige Stadt oder Skyline. Sie interpretiert die jeweiligen Stadtstrukturen und macht diese für den Betrachter sichtbar. «Cityscapes – From East to West» sind noch bis diesen Freitag in der Python Gallery in Erlenbach zu sehen. Heute Abend findet um 18 Uhr unter der Leitung von Olivia Bosshart zudem ein öffentliches Podiumsgespräch mit der Künstlerin und dem Architekten Christian W. Blaser zum Thema Kunst und Architektur statt.

close

Kommentare

Arthur Wegmueller 27.02.2013 11:22
Spannendes Thema, komme ich gerne. Arthur Wegmueller
Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen