Der 46-jährige Andrew Holland ist neuer Direktor der Pro Helvetia Fotos: zVg

Kontinuität bei Pro Helvetia

Der Stiftungsrat der Pro Helvetia hat gewählt: der bisherige stellvertrende Direktor Andrew Holland übernimmt die Nachfolge des zurückgetretenen Pius Knüsel.

Der Stiftungsrat der Pro Helvetia hat gewählt: der bisherige stellvertrende Direktor Andrew Holland übernimmt die Nachfolge des zurückgetretenen Direktors Pius Knüsel.

Der studierte Jurist, der über staatliche Kunstförderung promovierte, war Dramaturg verschiedener Tanz- und Theatercompagnien der freien Szene, engagierte sich als Präsident des Trägervereins Tanzhaus Zürich und wirkte in der Programmgruppe Theater/Tanz der Roten Fabrik. Bis 2004 arbeitete er beim Bundesamt für Kultur in der Sektion Kultur und Gesellschaft und als stellvertretender Leiter Strategie und Planung. Er war Mitinitiator und Co-Leiter des «Projekt Tanz», einer Initiative zur umfassenden Tanzförderung in der Schweiz. 2004 wechselte Andrew Holland als Leiter der Abteilung Tanz zur Pro Helvetia und übernahm anfangs 2009 die Leitung des Bereichs Förderung sowie die Aufgabe des stellvertretenden Direktors.

Andrew Holland übernimmt seine neue Funktion auf den 1. November 2012. Die Stelle der Direktion ist wie alle Kaderpositionen der Stiftung auf zehn Jahre befristet.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen