Kirchenwanderung

Das Zentrum für Gegenwartskunst Nairs in Scuol organisierte eine Architekturwanderung, die in vier Kirchen führte. Lesen Sie die Anekdoten, die Köbi Gantenbein in jedem Gotteshaus den Reisenden erzählte.

Das Zentrum für Gegenwartskunst Nairs in Scuol organisierte eine Architekturwanderung, die in vier Kirchen führte. Lesen Sie die Anekdoten, die Köbi Gantenbein den Reisenden erzählte.Gesang, Klänge, Worte – eine Kirchenwanderung von Ardez – Sur En – Giarsun – Lavin vom 26. Juli 2013, veranstaltet von Gisela Göttmann vom Kulturzentrum Nairs. Magda Vogel (Gesang), John Wolf Brennan (Klänge) und Köbi Gantenbein (Worte) 1. Kirche St. Maria, ArdezFabio war mein Kinderfreund. Er war ein Italienerbüblein. Er war mir nah und doch fremd – Fabio war katholisch. Er ging nicht mit mir in den Religionsunterricht und in die Sonntagsschule. Zu ihm und den gut zehn andern romgläubigen Malanser Kindern kam Bruder Alois. Er trug eine braune, lange Kutte mit Kapuze, unter der seine haarigen Beine hervorlugten. Im Gesicht hatte er einen schwarzen Bart, um den Bauch hatte er einen Strick und an den Füssen Sandalen. Ich erinnere mich, wie herzlich er lachte. Bruder Alois hat mit uns in der Pause Völkerball ge...
Kirchenwanderung

Das Zentrum für Gegenwartskunst Nairs in Scuol organisierte eine Architekturwanderung, die in vier Kirchen führte. Lesen Sie die Anekdoten, die Köbi Gantenbein in jedem Gotteshaus den Reisenden erzählte.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch