«There are professions more harmful than industrial design, but only a few of them», schreibt Viktor Papanek in seinem Buch.

Kipppunkt #14: Design for the Real World

Die Eco-Designerin Ursula Tischner fand in Viktor Papanek jemanden, der in Worte fasste, was sie während ihrem Studium fühlte: Design hatte seine problemlösende und sinnstiftende Mission verloren.

Ende der Achtzigerjahre studierte ich Industrial Design an der Universität Wuppertal. Nach einem Vordiplom in Architektur an der RWTH Aachen und einem halben Kunststudium an der FH Aachen, erwartete ich nun ein kreatives aber angewandtes und mich zu einem sinnhaften Beruf hinführendes Studium in Wuppertal. Bald jedoch musste ich feststellen, dass wir vor allem mehr von den Dingen gestalten sollten, die es eh schon gab: Schachspiel, Haartrockner, Kaffeemaschinen und so weiter. Der Wettbewerb unter den Designstudierenden bestand nicht etwa darin, etwas möglichst Sinnvolles und Problemlösendes zu entwerfen, sondern vor allem darin, noch etwas Neues und formal Originelles zu entwickeln. Styling war angesagt, Einzelarbeiten und hoher Konkurrenzdruck an der Tagesordnung. Schnell war ich damit nicht mehr einverstanden und zum Glück gab es eine kleine Gruppe Studierender, der es ähnlich ging. Wir gründeten eine «AG Ökologie und Design» und fingen an, unser eigenes Studienangebot zu gestalten, da die damals ...
Kipppunkt #14: Design for the Real World

Die Eco-Designerin Ursula Tischner fand in Viktor Papanek jemanden, der in Worte fasste, was sie während ihrem Studium fühlte: Design hatte seine problemlösende und sinnstiftende Mission verloren.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch