Michael Braungart, William McDonough, Cradle to Cradle

Kipppunkt #09: Cradle to Cradle

Anna Blattert hat sich im Kollektiv Postfossil mit der Zukunft des Design nach dem Peak Oil beschäftigt. Michael Braungart und William McDonough öffneten ihr den Blick auf Kreisläufe.

Das Prinzip Cradle to Cradle habe ich bereits gekannt, bevor ich das Buch gelesen habe. Der Chemiker Braungart, der Pionier und feurige Apostel, und der Architekt McDonough sind damit in den Nullerjahren bekannt geworden. Gelesen habe ich das Buch wohl um 2010, in der Anfangszeit unseres Kollektivs Postfossil. Damit verfolgten wir einen gesellschaftskritischen Ansatz. Wir gingen von der Utopie einer erdölfreien Gesellschaft nach dem Peak Oil aus und stellten uns vor, wie Produkte aussehen und wie sich das Konsumverhalten verändern werde. Mit dem Schliessen von Kreisläufen haben wir uns nur indirekt befasst, indem wir nachwachsende und rezyklierte Materialien einsetzen, lokal produzieren, Transportwege kurz halten. Das basiert auf einem allgemeinen Verständnis von Nachhaltigkeit. Cradle to Cradle geht weiter und ist absolut konsequent. Die Unterteilung in zwei Kreisläufen – einen technischen und einen biologischen – ist revolutionär: Wie müssen Produkte gebaut und gestaltet sein, dass sie in diesen...
Kipppunkt #09: Cradle to Cradle

Anna Blattert hat sich im Kollektiv Postfossil mit der Zukunft des Design nach dem Peak Oil beschäftigt. Michael Braungart und William McDonough öffneten ihr den Blick auf Kreisläufe.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch