Wie Ikonen zu gemachten Bildern werden. Fotos: Cortis & Sonderegger

Ikonen, neu interpretiert: Cortis & Sonderegger

Ikonen, diesen «gemachten» Bildern, widmen die beiden Fotografen Jojakim Cortis & Adrian Sonderegger eine Ausstellung. Sie feiern damit ihre neue Mitgliedschaft bei der Zürcher Bildagentur 13 Photo.

Ikonen, diesen «gemachten» Bildern, widmen die beiden Fotografen Jojakim Cortis & Adrian Sonderegger eine Ausstellung. Und wie sie die Bilder machen, legen die beiden Tüftler und Bastler gerne offen: in Bildaufbauten, deren Krücken sichtbar bleiben - in Form von Gestängen, Aufhängen und Apparaturen die sich von den Rändern ins Bild schieben. Womit nicht nur das Gemachte der Fotografie ins Bild findet, sondern auch die liebevolle Ironie, mit der die beiden Fotografen ihre Bilder bauen. Mit der Ausstellung «Ohne Titel» feiern sie ihre neue Mitgliedschaft bei der Bildagentur 13 Photo. Cortis & Sonderegger überraschen mit ihren hintersinnigen Inszenierungen auch Hochparterres Leserinnen und Leser.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen