15 internationale Künstler sind dieses Jahr mit dabei.

Engadin Art Talks

Am 30. und 31. Januar 2016 findet in Zuoz bereits die fünfte Ausgabe der Engadin Art Talks statt. 15 Künstler, Architekten und Kreative werden zum Thema «Spuren und Fragmente/Traces and Fragments» ihr Ideen vorstellen und im intimen Rahmen diskutieren.

Am 30. und 31. Januar 2016 ist es wieder soweit. In der Halle am Plazzet in Zuoz treffen sich internationale Kulturschaffende und Kulturbegeisterten zu den Engadin Art Talks. Das etablierte Kunst- und Architektursymposium will den Austausch im intimen Rahmen fördern und so die Geschichte des Engadins als Ort des kreativen Denkens fortschreiben. Mit dabei sind diesmal unter anderem Alfredo Brillembourg, Sylvie Fleury, Jenny Holzer, Albert Oehlen, Julian Schnabel und Eyal Weizman. Sie werden zum Thema «Spuren und Fragmente/Traces and Fragments» Projekte und Ideen vorstellen. Beim Abendessen im Hotel Castell können die Gespräche und Diskussionen in anregender Umgebung vertieft werden. Programm und Tickets unter: www.engadin-art-talks.ch

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen