Disruptiv?

Wirbt eine Immobilienberatungsfirma mit «disruptiver Technologie» für ihr Kerngeschäft – dem Verticken von Immobilien –, muss ein Begriff wahrlich mitten im Alltag angekommen sein. Nur, was bedeutet er in dem Fall?

Wirbt eine Immobilienberatungsfirma mit «disruptiver Technologie» für ihr Kerngeschäft – dem Verticken von Immobilien –, muss ein Begriff wahrlich mitten im Alltag angekommen sein. Die Offconsult Real Estate informierte mit dem zügigen Titel über eine Veranstaltung, an der virtuelle Darstellungssysteme vorgestellt wurden. Sie sollen helfen, bestehende oder ungebaute Gebäude zu vermarkten. Nun stellt sich die Frage, was daran disruptiv ist: Virtual Reality als Technologie? Ihr Einsatz in der Immobilienwirtschaft? Disruptiv meint laut Wikipedia eine Innovation, die bestehende Technologien, Produkte oder Dienstleistungen «möglicherweise vollständig verdrängt.» Dass der Begriff selber, weil unscharf, in der Kritik steht, schenken wir uns an dieser Stelle. Was er bezeichnet ist eine Wette auf die Zukunft – schön, sich vorzustellen, dass in Zukunft langweilige Bürokonzepte und gewinnoptimierte Geschäftsliegenschaften aus dem Realraum verdrängt werden und in der virtuellen Welt verschwinden...

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen