Im gewöhnungsbedürftigen Dekor der Ausstellung «Make Me Up» von Rachel Maclean: Christoph Lichtin, Elisabeth Grossmann, Bettina Stefanini, Karin Salm (von links nach rechts). Fotos: Werner Huber

Die unermessliche Sammlung des Bruno Stefanini

Gestern Abend lud das Café des Arts in Winterthur zum Gespräch über die Sammlung Stefanini. Karin Salm diskutierte mit Bettina Stefanini, Christoph Lichtin und Elisabeth Grossmann von der Stiftung SKKG.

Als der Winterthurer Immobilienkönig Bruno Stefanini Ende 2018 starb, hinterliess er nicht nur 280 Liegenschaften mit mehreren Tausend Wohnungen, sondern auch eine unermessliche Sammlung. Deren Spektrum reicht von hochwertiger Kunst über historische Gegenstände aus aller Welt bis zu Kitsch. Im Sommer 2018 hatten vierjährige Querelen um die von ihm eingerichtete Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte (SKKG) durch einen Bundesgerichtsentscheid ein Ende gefunden. Stefaninis Kinder, Bettina und Vital Stefanini, erhielten das Recht zur Wahl des Stiftungsrats. Gestern Abend lud das Café des Arts, eine Gesprächsreihe über Kunst und Kulturpolitik in Winterthur, in die Kunsthalle zum Gespräch über die Sammlung Stefanini. Die Gäste waren Bettina Stefanini, Stiftungsratspräsidentin der SKKG, Christoph Lichtin, seit August Geschäftsführer der SKKG, und Elisabeth Grossmann, Kunsthistorikerin und vormalige Ad-interim-Geschäftsführerin der SKKG. Die Kulturjournalistin Karin Salm moderierte die Runde unte...
Die unermessliche Sammlung des Bruno Stefanini

Gestern Abend lud das Café des Arts in Winterthur zum Gespräch über die Sammlung Stefanini. Karin Salm diskutierte mit Bettina Stefanini, Christoph Lichtin und Elisabeth Grossmann von der Stiftung SKKG.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch