Archijeunes vermittelt Baukultur: Kurs mit dem Künstler Markus Leto Meyle im Labor für Architektur und Baukultur von K’Werk Zug. Fotos: Tanja Gschwandl

Cool, aber unbekannt

Vielen Lehrerinnen ist Baukultur kein Begriff. Archijeunes sammelt und vermittelt Angebote und Unterrichtsmaterial, um das Thema in der Schule zu verankern.

Baukultur braucht in der Volksschule ihren festen Platz. Davon ist der Zürcher Architekt Thomas Schregenberger überzeugt. «Baukultur ist ein zentraler Wert für unsere Lebensqualität. Ein gut gestalteter Lebensraum ist wichtig für unsere Zivilgesellschaft.» Schregenberger sagt starke Sätze mit einer Portion Pathos. Seine Augen funkeln hinter seiner markanten Brille, wenn er die enormen Herausforderungen aufzählt: die wachsende Urbanisierung, der Flächenverbrauch, die Verdichtung, die fragilen ländlichen Räume, das baukulturelle Erbe. Um die Herausforderungen gekonnt und umsichtig anzupacken und die gebaute Lebenswelt mitzugestalten, braucht es nicht nur Planerinnen, Ingenieure und Architektinnen. Gefragt sind alle: als Stimmbürgerinnen, Politiker, Bauherrinnen, Investoren. Weil Bauen alle etwas angeht, gehöre das Thema Baukultur unbedingt in die Grundausbildung von Kindern und Jugendlichen, argumentiert Schregenberger. Der Architekt redet nicht nur gerne und feurig, er will auch etwas bewirken. Dafür gibt es seit 2017 den Verein Archijeunes mit Schregenberger als Präsidenten. Der Verein hat ambitionierte Ziele. Archijeunes will eine qualitativ hochstehende und stufengerechte Baukulturvermittlung für Kinder und Jugendliche fördern, die Baukulturvermittlung an Pädagogischen Hochschulen anregen sowie die Vermittlungsangebote und die Vermittelnden vernetzen und sichtbar machen. Hart umkämpft: die Schule Der Verein war fleissig, denn bereits im Herbst 2018 war die Internetplattform Archijeunes.ch parat mit mehr als hundert Unterrichtseinheiten für Lehrerinnen und Lehrer. Zu finden ist zum Beispiel eine pfannenfertige Unterrichtseinheit zum Baustoff Beton. Dieser polarisiert: Laien rümpfen oft die Nase, die Architekten schwärmen. Lehrer finden Downloads mit Angaben zum Betonabguss samt Zeitaufwand, Material und Literatur. Eine andere Unterrichtseinheit gibt praktisch...
Cool, aber unbekannt

Vielen Lehrerinnen ist Baukultur kein Begriff. Archijeunes sammelt und vermittelt Angebote und Unterrichtsmaterial, um das Thema in der Schule zu verankern.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?