tour

Tourismus und Architektur

«Ich hatte in den letzten Jahren ein neues Wort zu lernen: «Tourismusdestination». Sogar mein Leibblatt, die «Prättigauer Zeitung», ist mittlerweile voll damit, denn auch das Prättigau ist eine solche Destination. Obschon gut von Verstand, hatte ich lange Zeit Mühe zu begreifen, was das ist und soll. Meine Mühe hat damit zu tun, dass der Begriff nicht anschaulich ist, sondern abstrakt.» So beginnt Köbi Gantenbein seine heutige Jakobsnotiz. Lesen und hören sie die ganze Kolumne des Chefredaktors.

Ich hatte in den letzten Jahren ein neues Wort zu lernen: «Tourismusdestination». Sogar mein Leibblatt, die «Prättigauer Zeitung», ist mittlerweile voll damit, denn auch das Prättigau ist eine solche Destination. Obschon gut von Verstand, hatte ich lange Zeit Mühe zu begreifen, was das ist und soll. Meine Mühe hat damit zu tun, dass der Begriff nicht anschaulich ist, sondern abstrakt. Lese ich die Zeitungsberichte und stöbere in Planungspapieren, so weiss ich nun allerhand über «Konzepte der Marktdurchdringung», «Strukturbereinigungen» und «Bündelung der Kräfte». Aber Bild, Anschauung, Saft und Kraft fehlen. Gewiss, die vereinte touristische Intelligenz arbeitet an neuen Bilderwelten. Die Büchlein und Hefte von Graubünden Ferien zum Beispiel sind Meilensteine des Reklame-Designs, die zwei blödelnden Steinböcke erfreuen die Kinobesucher. Weil sie eine frische, heitere und auch etwas blöde Vorstellung von Landschaft und Ferien schaffen. Weil sie das Neue zeigen und an Altes glauben. Aber ...
Tourismus und Architektur

«Ich hatte in den letzten Jahren ein neues Wort zu lernen: «Tourismusdestination». Sogar mein Leibblatt, die «Prättigauer Zeitung», ist mittlerweile voll damit, denn auch das Prättigau ist eine solche Destination. Obschon gut von Verstand, hatte ich lange Zeit Mühe zu begreifen, was das ist und soll. Meine Mühe hat damit zu tun, dass der Begriff nicht anschaulich ist, sondern abstrakt.» So beginnt Köbi Gantenbein seine heutige Jakobsnotiz. Lesen und hören sie die ganze Kolumne des Chefredaktors.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch