Hier wird nur noch Tempo 30 gefahren: Das Dorf Surrein in der Gemeinde Sumvitg Fotos: Adrian Michael (commons.wikimedia.org)

Tempo 30 statt Kindergeburtstag

Auf seiner Website verkündet der Touring Club Schweiz frohgemut: «80 000 Schüler bekommen vom TCS eine Sicherheitsweste geschenkt.» Gescheiter würde er sich für Tempo 30 innerorts flächendeckend einsetzen.

Auf seiner Website verkündet der Touring Club Schweiz TCS frohgemut: «80 000 Schüler bekommen vom TCS eine Sicherheitsweste geschenkt. Das hat auch den Bundespräsidenten Ueli Maurer während seines Besuchs des 83. Automobilsalons begeistert. Ziel der Aktion ist es, zu ihrer Sicherheit auf dem Schulweg beizutragen.» Besser, wenn er sich um sichere Schulwege kümmerte. Und sichere Wege innerorts heissen vorab Tempo 30 oder noch besser Tempo 20. Doch das geht aus ideologischen Gründen nicht. Auch wenn der TCS jüngst vor Bundesgericht in Lausanne verloren hat. Doch gehen wir der Reihe nach. Sumvitg ist eine Gemeinde im Bündner Oberland. Wir kennen in ihrer Fraktion Sogn Benedetg Peter Zumthors Kapelle – grosse Architektur; wir kennen drei Stunden zu Fuss hinter der Gemeinde die Greina, ein Denkmal des Landschaftsschutzes gegen die alles beanspruchende Stausee-Wirtschaft und nun schreibt das Dorf auch Verkehrsgeschichte. 2009 unterschrieben über 150 Leute eine Petition für eine Tempo-30-Zone auf der Hauptstrasse, die durch ihre Dorfmitte führt. Die Trottoirs seien eng und stückweise gebe es gar keine. Die Strasse sei so schmal, dass Busse und Lieferwagen nur mit Ausweichmanövern kreuzen; auch sei die Strasse ein Schulweg. Die Gemeinde stellte also in Chur den Antrag – vergeblich. Dagegen reklamierten mehrere Unterzeichner beim Verwaltungsgericht – erfolgreich. Der Touring Club Schweiz TCS zog den Gerichtsentscheid weiter nach Lausanne. «Igl è evident che la limitaziun dal tempo sin 30 km/h augmentass la segirezza sin la via tras la vischnanca da Sumvitg, surtut per ils peduns.» In schönstem Romanisch hat das Bundesgericht den Rekurs der Freunde des Gaspedals abgewiesen und den Kanton Graubünden aufgefordert, eine Tempo 30-Zone einzurichten. Auch hat das Gericht den «V85-Wert» gekippt, einen Leitsatz, der zynisch bestimmt hat, dass Tempo 30 nur eingerichtet werde, wen...
Tempo 30 statt Kindergeburtstag

Auf seiner Website verkündet der Touring Club Schweiz frohgemut: «80 000 Schüler bekommen vom TCS eine Sicherheitsweste geschenkt.» Gescheiter würde er sich für Tempo 30 innerorts flächendeckend einsetzen.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?