Jakob ärgerte sich bei der Lektüre von «Countyside. A Report».

Rem Koolhaas’ Landliebe

Der Architekt Rem Koolhaas hat die Landliebe gefunden. Bemerkungen zu seinem Buch «Countryside. A Report»: Grosse Gesten, Weltdeutung aus dem Düsenjet, kalter Kaffee.

«Delirious New York» – der Architekt Rem Koolhaas ist berühmt für seine furiosen und bunten Bücher über Städte. Nun hat er die Landliebe gefunden. «Countryside, The Future» heisst seine Ausstellung im Guggenheim Museum in New York. Dort sei unter anderem, las ich in einem verschmitzten Bericht von Sabine von Fischer in der Neuen Zürcher Zeitung, eine Sammlung von Fotografien, Grafiken, Statistiken, Studien und Berichten zu einer riesigen Wandzeitung zusammengeklebt. Sie wird, je nach Corona, ab Oktober in Bordeaux zu sehen sein. «Countryside. A Report» heisst der Katalog dazu – die heisse Landliebe hat dem Urbanisten den Kopf verdreht. 500 Fragen Rem Koolhaas heisst nun RK. Er ist «der Koordinator» des mehrjährigen Projektes, ihm wird in zwei Vorworten und Bemerkungen quer durchs Buch gehuldigt. Der Meister steuert nebst einem weiteren Vorwort, eine launige Bildlegende und ein lahmes Interview über das Essen in Zukunft bei und schliesst das 350 Seiten dicke Buch ab mit einem dadaistische...
Rem Koolhaas’ Landliebe

Der Architekt Rem Koolhaas hat die Landliebe gefunden. Bemerkungen zu seinem Buch «Countryside. A Report»: Grosse Gesten, Weltdeutung aus dem Düsenjet, kalter Kaffee.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch