Am Mittwoch predigt Hochparterres Chefredaktor in der Kirche seines Dörfleins über Landschaft und Heimat.
Fotos: Cortis Sonderegger

Predigt vorbereiten

Am Mittwoch predigt Hochparterres Chefredaktor in der Kirche seines Dörfleins über Landschaft und Heimat. Er bereitet sich gewissenhaft vor.

Ich bin ein Predigernovize. Beate Kopp-Engel, die Frau Pfarrer unserer Gemeinde, hat mich eingeladen, mit ihr am nächsten Mittwoch um 19 Uhr in der Kirche Fläsch in «Abendgedanken» über einen eminenten Begriff der Kultur nachzudenken: «Heimat». Dazu spielen Norman und Walter Süsstrunk Bass und Cello.Vier Ereignisse der letzten Wochen prägen die Vorbereitungen des Predigernovizen. Erstens das Buch «Medica de Nostalgia» von Johannes Hofer. Es ist eine frühe, brillante Theorie der Heimat und des Heimwehs. Hofer erklärte 1688 warum mich dieses Drücken und Ziehen plagt, wenn ich der Fremde bin statt in meinem Haus in der Heimat im Unterdorf. Heimweh ist ein Leiden am Luftdruck. Im Tal drückt er stärker aufs Gehirn als in den Bergen. Kaum daheim, habe ich es denn ja auch wieder gut. Kurz – Heimat ist nicht Kultur, sondern Biologie. Das zweite Ereignis ist der vorzügliche Film «Eldorado», in dem Markus Imhof trostlos aufzeigt, wie auch unser Anspruch nach Wohlleben den Menschen in Afrika die Hei...

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Montag gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch