Jakob las gerne die Nummer von «Neue Wege» über Kleider.

Mode – einmal anders

«Neue Wege», die Zeitschrift für «Religion Sozialismus Kritik» überrascht mit einer Nummer über Kleider. Lesenswert – auch als Beitrag zur Theorie des Modedesigns.

Erst grad haben wir über die Burka abstimmen müssen. Und das Egerkinger Komitee aus aufrecht aufrichtigen Männern hat gewonnen: Das Kleidungsstück aus der islamischen Kultur muss aus dem öffentlichen Raum der Schweiz verschwinden. Darin trugen und tragen Frauen es zwar äusserst selten, dafür bekleidet es die Ängste und Köpfe offenbar einer Mehrheit der Schweizerinnen. Andersherum – von den Schnabelschuhen im Mittelalter über den Minirock vor sechzig Jahren bis zu den Schleiern heute beschäftigen Kleider politisch. Und sind darum ein Monatsthema für dei Aprilausgabe von «Neue Wege». Geneva Moser, Laura Lots, Esther Gisler und Anja Kruysse haben dazu drei Essays, ein Gespräch und eine Kolumne versammelt. Sie spannen in schöner Manier den Untertitel der kleinen Zeitschrift für «Religion Sozialismus Kritik» auf. Einerseits gibt es Ausflüge in die Welt der Produktion. Die Handweberin Gaby Itin und David Hachfeld, verantwortlich für Kampagnen von Public Eye zur Textilindustrie, reden über die völlig anderen Welten des handwerklichen Webens und der globalisierten Textilien. Was einst auseinander folgte, hat schon längst jede Beziehung verloren. Ein handgewobenes Tischtuch kostet 800 Franken inkl. dem Macherinnenstolz der Weberin; eines aus den Maschinen von Pakistan acht Franken inkl, systematischer Ausbeutung von Menschen und Umwelt. Verwerfungen, die ich aus anderen Publikationen gut kenne. Neu aber war mir das Andererseits. Eine Forscherin und eine Pfarrerin führen mich durch die Mode und das Kleid in der Religion und in der Theologie. Detailreich können wir nachlesen, wie tief Religion Kleidung und Mode bestimmt haben. Und bestimmen – denn ein Fund ist der Aufsatz von Sr. Paula Kassenbrock, einer Benediktinerin. Sie berichtet anrührend, gelehrt und witzig, wie der schwarz-weisse Habit, ihr Ordenskleid, ihr Leben bereichert. Und wie also Kl...
Mode – einmal anders

«Neue Wege», die Zeitschrift für «Religion Sozialismus Kritik» überrascht mit einer Nummer über Kleider. Lesenswert – auch als Beitrag zur Theorie des Modedesigns.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?