Das Flimser Quartier Las Caglias des Architekten Rudolf Olgiati. Fotos: flims.com

Las Caglias in Flims zerstören

Rudolf Olgiatis Quartier Las Caglias in Flims gehört zum Kulturerbe der Architektur. Nun soll ein Strassenbau das Ensemble zerstören. Dieses Vorhaben gilt es zu verhindern.

Wie schön dem Architekten Rudolf Olgiati vor einem halben Jahrhundert jedes einzelne des guten Dutzends weisser Häuser im Quartier Las Caglias am Hangfuss von Flims geraten ist! Eines passt zum andern, jedes ist Teil eines Ensembles. Die Einfamilienhäuser sind eingewachsen von Gärten voller Bäume und Sträucher, das Mehrfamilienhaus gibt ihm immer noch eine Mitte. Eine Strasse verbindet die Häuser mit der Welt – sie ist mehr ein Weg als eine Strasse. Las Caglias ist – ohne Zweifel – eines der vorzüglich gelungenen Ensembles fürs kultivierte und wohlhabende Wohnen im Dorf – nicht nur in Graubünden. Die Normenhüter des Tiefbaus fordern nun, dass der Weg auf fünf Meter zur Strasse verbreitert und mit allem ausgestattet werde, was ein Strässchen von einer Strasse unterscheidet. Diese Strasse wird, auch wenn Einsprachen sie um 80 cm verschmälert haben, das Ensemble zerstören – unwiederbringlich. Bei aller Verehrung vor der Feuerwehr, die 3 Sekunden schneller vor Ort sein wird, wenn es denn ...
Las Caglias in Flims zerstören

Rudolf Olgiatis Quartier Las Caglias in Flims gehört zum Kulturerbe der Architektur. Nun soll ein Strassenbau das Ensemble zerstören. Dieses Vorhaben gilt es zu verhindern.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch