Jakob schaut zurück auf 773 Kilometer Klimaspuren.

Landschaftskunde, Heimatkunde, Klimakunde

Ein melancholischer Bericht über Klimaspuren am Kongress ‹System Change statt Climate Change› in Maloja mit Wandertagebuch, Gesang und einer Leseempfehlung zu Ernst Bloch.

773 Kilometer unterwegs von Ilanz nach Genf stromere ich zu Hause entlang der Bücherwand und nehme das Buch «Prinzip Hoffnung» in die Hand. Der Mocken mit drei Bänden ist ein nützliches Geländer, unser Abenteuer in meinem Kopf zu verankern. Der Philosoph und Dichter Ernst Bloch war, steinalt schon, auch zu Gast hier in Salecina. Ein paar Jahre lang gab es hier gescheite Seminare zu seinem Werk. Ernst Bloch hat das «Prinzip Hoffnung», dieses Ballett des Wissens, Wollens und Träumens von 1938 bis 1974 im amerikanischen Exil geschrieben und gab ihm den schönen Titel «Dreams of a better life». Das Aperçu auf Seite 1628 erhellt Klimaspuren: «Der Mensch lebt noch überall in der Vorgeschichte, ja alles und jedes steht noch vor Erschaffung der Welt als einer rechten. Die wirkliche Genesis ist nicht am Anfang, sondern am Ende, und sie beginnt erst anzufangen, wenn Gesellschaft und Dasein radikal werden, das heisst sich an der Wurzel fassen. Die Wurzel der Geschichte aber ist der arbeitende, schaffende, ...
Landschaftskunde, Heimatkunde, Klimakunde

Ein melancholischer Bericht über Klimaspuren am Kongress ‹System Change statt Climate Change› in Maloja mit Wandertagebuch, Gesang und einer Leseempfehlung zu Ernst Bloch.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch